Schießstand
Sportschützengesellschaft Köln-Ostheim 1963 e.V.

Sportschießen Lasergewehr Daten, Ergebnisse und Platzierungen unserer Sportschützen Neuer Schießstand Home

Was ist ein Lichtpunktgewehr?

Diese Frage haben sich sicherlich viele Interessierte schon gestellt.

Das etwa 2,5kg wiegende Gewehr sendet einen Lichtstrahl der Laserklasse 1.
Dieser Lichtstrahl ist gänzlich ungefährlich und Verletzungen sind daher ausgeschlossen.

 

 

Für den Schützen ist dieser, nach dem Schuss, als farbiger Punkt am Monitor ersichtlich. Die Kunst liegt nun darin, diesen über die Visierung (Diopter) zielgenau in die Zehn zu bringen.

Das Lichtpunktgewehr, kurz LPG genannt, ermöglicht also ein gänzlich gefahrloses Schießen ohne Munition und das Ergebnis wird zudem elektronisch angezeigt. Hierbei kann der Schütze auch die Gewehrbewegungen am Monitor nachverfolgen. Fehler im Zielverhalten können somit erkannt und umgehend behoben werden.

Das LPG bietet daher die optimalen Möglichkeiten zum realistischen Training bzw. zur Heranführung an den Schießsport.

Natürlich soll und muss der Schießsport auch Spaß bringen. Aber gerade die nötigen Sicherheitsbestimmungen ermöglichen einen sicheren und somit gefahrlosen Umgang mit den eventuell später zu schießenden Waffen. Der Jungschütze kann somit beim Wechsel in die nächste Alterklasse schon mit Fähigkeiten aufwarten, die sonst nur über einen längeren Zeitraum zu erlernen sind.

Der Gebrauch von Schußwaffen unterliegt einer strikten Altersbeschränkung.

So dürfen Jugendliche unter 12 Jahren nicht mit dem Luftgewehr schießen. Gleiches gilt für entsprechende Pistolen.

Wir haben deshalb für Jugendliche unter 12 Jahren ein Lasergewehr angeschafft.

Bei Jugendlichen ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, dass sich durch das Schießtraining die Leistungen in der Schule verbessern können, da die Kinder im Trainingsbetrieb insbesondere die Konzentration erlernen.