Schießstand
Sportschützengesellschaft Köln-Ostheim 1963 e.V.

Sportschießen Lasergewehr Daten, Ergebnisse und Platzierungen unserer Sportschützen Neuer Schießstand Home

Das Schießen mit dem Luftgewehr und der Luftpistole ist für Jugendliche erst ab dem 12. Lebensjahr erlaubt.
Für Jugendliche ab dem 7. Lebensjahr gibt es das Lasergewehrschießen.

Auf unserem Schießstand wird mit dem Luftgewehr und Luftpistole auf eine Entfernung von 10 Meter auf 10er Scheiben geschossen.

Der Schießstand verfügt zwar nur über drei Schießbahnen entspricht aber den Normen des Deutschen Schützenbundes und wurde ordnungsgemäß von den Behörden abgenommen und für das Schießen mit Co2-Waffen freigegeben.

Dabei findet das Luftpistolenschießen freistehend und das Luftgewehrschießen freistehend und aufgelegt statt.

Wer auf gelegt bzw. freistehend schießen darf ist in der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes festgelegt.

Festzuhalten ist, dass auf diesem Stand nur das sportliche Schießen stattfindet. Das Königsschießen etc. findet auf einem mobilen Schießstand, der allerdings auch von den Behörden abgenommen und genehmigt wurde, während des Schützenfestes im Festzelt statt. Näheres hierzu auf dem Schützenfeststern unter Schießwettbewerbe.

Der Schießsport ist ein Gesellschaftsport aber auch Wettkampfsport der Regeln und Verantwortung mit sich bringt.

Sportschiessen ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die gute Nerven, eine gute Grundkondition und eine gesunde Portion Ehrgeiz verlangt. Der Reiz an dieser Sportart ist, dass es eben nicht so einfach ist, wie es sich anhört. Vielmehr erfordert es ein hohes Maß an Konzentration und Körperbeherrschung um erfolgreich eine Zehn (die höchstmögliche Ringzahl) zu treffen. Man braucht neben einer ruhigen Hand und innerer Ruhe auch eine gute allgemeine Kondition, um seinen Körper unter Kontrolle halten zu können.

Kurzum ist der Schießsport ein Sport der viel Freude bereitet und sowohl Jungschützen als auch Veteranen gleichermaßen begeistern kann. In kaum einer anderen Sportart kann zum Beispiel ein Jungschütze zusammen mit seiner Schwester, dem Vater und dem Großvater in der gleichen Mannschaft starten.

Folgende Kriterien gelten für das sportliche Schießen.
Die ausführlichen Regeln stehen in der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes:

Waffen:
Luftdruckgewehre und CO2-Gewehre, Kaliber 4,5 mm.
Höchstgewicht 5,5 kg.

 

Benutzerspezifischer Text

 

Luft- und CO2-Pistolen, Kaliber 4,5 mm. Höchstgewicht 1,5 kg.

 

 

Munition:

Handelsübliche Geschosse (Diabolo) im Kaliber von maximal 4,5 mm.

Scheiben:
Luftgewehr Durchmesser der 10 = 0,5 mm, Ringabstand = jeweils 2,5 mm.

Luftpistole Durchmesser der 10 = 11,5 mm, der Ringe 1 bis 9 = je 8 mm

Entfernung: 10 m.

Anschlag:
Stehend freihändig, wobei der Schütze völlig frei, ohne Anlehnung und künstliche Stützen, stehen muß.
 

 

Aufgelegt, wobei beim Schießen nur das Gewehr gehalten werden darf, die Auflage darf nicht berührt werden.

 

 

Schießprogramme:
Luftgewehr stehend freihändig, 20 Schuß in 40 Minuten,
40 Schuß in 75 Minuten, 60 Schuß in 105 Minuten jeweils inkl. Probeschüsse.

Luftgewehr aufgelegt, 30 Schuß in 45 Minute inkl. Probeschüsse.

Luftpistole. 20 Schuß in 40 Minuten,
40 Schuß in 75 Minuten, 60 Schuß in 105 Minuten jeweils inkl. Probeschüsse.

Die ausführlichen Regeln, die Teilnahmebedingungen, die Aufteilungen der Klassen usw. usw. sind in der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes genau aufgeführt. Analog hierzu sind unsere geschulten Schießmeister auch gerne bereit Auskunft zu geben.

Die Altersschützen
Die Schießwettbewerbe finden ab der Altersklasse im Luftgewehr Aufgelegtschießen statt. Das Aufgelegtschießen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, können doch hier die älteren Sportkameraden, die unseren Schießsport noch nicht kannten bzw. ihn oft schon aufgegeben hatten, zeigen, dass mit ihnen wieder und noch zu rechnen ist.

Hier gelingt es manch älterem Schützen noch einmal Höchstleistungen zu erzielen.
Die Konzentrationsfähigkeit ist dabei gefragt und bei dem Miteinander beim Training und der Teilnahme an Wettkämpfen, wird außerdem noch die Geselligkeit gepflegt.

nach oben