WSG
Sportschützengesellschaft Köln-Ostheim 1963 e.V.

Kanone Laudatio Home

Die Weck- und Schießgesellschaft , kurz WSG genannt

ist eine Untergruppe von Mitgliedern der Sportschützengesellschaft Köln-Ostheim. Die Hauptaufgabe der meist vier Kanoniere besteht darin die im Ort ansässigen Mitglieder der Ostheimer Schützen zu wecken und dies ist immer am Schützenfestsonntag. Morgens um 7.00 Uhr treffen sich die Wecker mit dem Tambourkorps und fahren nach einem Plan bei allen Mitgliedern der Gesellschaft an. Dabei haben sie den originalgetreuen Nachbau einer Neunpfünder Feldkanone A. D. 1793. Geschossen wird mit Alarmpatronen des Kalibers 12. Bei dem Knall und den Tönen der Musiker ist es bisher den Weckern noch immer gelungen die Mitglieder rechtzeitig zu den anstehenden Veranstaltungen des Tages zu wecken. Die Bevölkerung spielt dabei auch mit, denn Beschwerden sind bisher ausgeblieben und dafür bedankt sich die WSG noch einmal recht herzlich bei den Ostheimer.  Die Kanone kann zu Ausstellungszwecken bei Werbeaktionen angemietet werden. Anfragen bitte über E-Mail.