Schießstand

Leider gibt es unseren kleinen aber feinen alten Schießstand nicht mehr.
Hier noch einmal die Bilder unseres schönen Schießstandes.

Aktuelles in Sachen neuer Schießstand, seid 01.07.2020 sind wir ofizieller Mieter

Am 20.07.2020 gab es einen ersten Termin mit unserem Architekten und den Vorstandsmitgliedern Jonny Schwan, Roswitha Hampicke und Walter Thiel um die weitere Vorgehensweise zusammen abzustimmen.
Es müssen unter anderem noch Abstimmungen mit dem Grünflächenamt bezüglich Rückgewinnung der versiegelten Grünflächen getroffen werden, hört sich kompliziert an ist es aber nicht. Es geht hier zum Beispiel darum, dass wenn ein Baum gefällt werden muss, auch ein neuer gepflanzt wird.
Ein Landvermesser muss noch genau die Grenzen ausmessen, damit diese in den Lageplan übernommen werden können. In den nächsten drei Monaten können wir dann endlich den Bauantrag für unser neues Vereinsheim stellen. Die Genehmigungsdauer der Stadt Köln liegt zurzeit bei 6 bis 8 Monaten. In der Zwischenzeit werden  wir noch diversen Angebote der verschiedenen Gewerke einholen, damit nach Genehmigung zügig mit dem Bau begonnen werden kann, und die Sportschützengesellschaft Köln-Ostheim 1963 e.V. dann auch wieder ein eigenes zu Hause haben wird.

Vorentwurf der Außenanlagen

Artikel, Pläne und Bilder des geplanten neuen Schießstandes

Am Donnerstag, dem 7. September 2017 haben wir den Mietvertrag mit dem Sportamt der Stadt Köln über das Sportgelände an der Servatiusstraße unterschrieben.
Danach werden die für den anstehenden Bauantrag erforderlichen Angebote auch dem Sportamt zur Genehmigung vorgelegt.
Wir hoffen, dass der Bauantrag noch in diesem Jahr beim Bauaufsichtsamt der Stadt Köln eingereicht werden kann.
Am Samstag, dem 24. September 2016 bekamen wir vom Bauaufsichtsamt der Stadt Köln
den Vorbescheid zur Bebauungsgenehmigung für die Errichtung einer Sportschießstätte zugestellt.
Wir haben die Nachricht umgehend an das Sportamt der Stadt Köln weitergeleitet und erwarten nun weitere Infos über das weitere vorgehen.
Dieser Plan wurde nach den Wünschen des Bauaufsichtsamtes der Stadt Köln in Zusammenarbeit mit dem Vorstand der Gesellschaft gegenüber dem ersten Entwurf (siehe weiter unten) wie folgt geändert:

1. Es wurde ein weiterer Umkleideraum für Damen hinzugeführt.
2. Es wurde eine Behindertentoilette hinzugeführt.
3. Der Vorratsraum mit Küche wurde zu einer Teeküche verkleinert.
4. Es wurde ein Waffenraum hinzugeführt.
5. Es wurde ein Technikraum für die Schießaufsicht und die Kontrollgeräte hinzugeführt.
6. Es wurde eine Garderobe hinzugeführt.


Dieses Gelände hat uns das Sportamt der Stadt Köln als neue Heimat angeboten.








© 2020 Sportschützengesellschaft Köln - Ostheim 1963 e.V.
Kontakt Impressum