Geschichte Ostheims

Einleitung Mittelalter Frühe Neuzeit 1. Weltkrieg und Weimarer Republik 2. Weltkrieg Nachkriegszeit 1960 - 2000 2000 - heute

1. Weltkrieg und Weimarer Republik

1914
Am 1. April 1914 werden die rechtsrheinischen Orte u. a. Ostheim in das Kölner Stadtgebiet übernommen

 

 
 

 

1920
Gründung des Kleingärtnervereins

 

 
 

1924
Die Ostheimer Schützengesellschaft
 “St. Hubertus”, wurde 1924 gegründet.
Quelle: Zeitungsbericht des Jahres 1934, der vom 10. Jahrestag spricht.

Bild: Schützenzug mit dem damaligen Schützenkönig Peter Krämer an der Ecke Rösrather Straße / Frankfurter Straße

Die St. Hubertus Schützen von 1924 existieren heute nicht mehr.
 

 

 
 

1925
Bild: Eine Postkarte “Gruß aus Köln-Ostheim”.
Das Jahr der Aufnahme ist nicht bekannt und nur geschätzt.

 
Bild: der Rösrather Straße.
Rechts zu sehen die Gaststätte (Strunden, Strack, Bolten usw.)

 
Bisher unbekanntes Bild. Aufgenommen auf der jetzigen Rösrather Straße.
Im Hintergrund die Servatiuskapelle.

 
Die Rösrather Straße von der Ecke Servatiusstraße aus gesehen.

 

 
 

 

1931
Gründung des Sport und Spielvereins Köln-Ostheim




















© 2020 Sportschützengesellschaft Köln - Ostheim 1963 e.V.br> Kontakt Impressum Datenschutz