Geschichte Ostheims

Einleitung Mittelalter Frühe Neuzeit 1. Weltkrieg und Weimarer Republik 2. Weltkrieg Nachkriegszeit 1960 - 2000 2000 - heute

1960 - 2000

1960
Bild: Pfarrer Karl Jüsgen und Kaplan Paul Schmitz beim ersten Spatenstich zum Bau der Kirche zu den Heiligen Engeln am 31.1.1960.
Quelle: Festschrift St. Servatius. Zu den Heiligen Engeln (1986) Seite 34, Punkt 16.

1960

Gründung der Karnevalsgesellschaft “Närrische Ostheimer”.

Bild: Tanzpaar Hannelore Metzger und Horst Meier von der Karnevalsgesellschaft “Närrische Ostheimer”.

Die Gesellschaft existiert heute nicht mehr.

 

Bild: Karnevalsumzug durch Ostheim unter Federführung der “Närrischen Ostheimer”.

Das Jahr der Aufnahme ist nicht bekannt.

1961

Bild: Anstoß zum Fußballspiel der noch ungeordneten, neuen Jugendmannschaft des SSV gegen den holländischen Klub Wijk bij Duurstede auf dem alten Fußballplatz hinter der Humboldtsiedlung

Im Hintergrund der damals existierende Ostheimer Fanfarenzug.

 

Die Jugend des SSV Ostheim macht sich.
Mit dabei Trainer Bonapasta (li.) und Jugendleiter Groß.

 
1961
Die VDK-Siedlung wurde fertiggestellt

1962
Bild: Servatiuskirche.
Die Erweiterung der Servatiuskirche um zwei Joche begann im Jahre 1962 und wurde im Jahr 1964 beendet.

 

 

 

1963
Gründung der Sportschützengesellschaft Köln-Ostheim am 23. April 1963.

Bild: Der erste Schützenkönig der Gesellschaft war 1964 Ewald Zimmermann. Hier mit Königin Mieze und den Rittern Friedel Kader und Erhard Theis nebst Damen zu sehen.

Das 1. Schützenfest fand 1964 auf dem noch unbebauten Steinrutschweg gegenüber der heutigen Gaststätte “Zum Wohnzimmer” mit Kirmes und in einem Festzelt statt.
 
1966
Einweihung des neuen Fußballplatzes des SSV Ostheim an der Servatiusstraße am 12.6.1966.
Quelle: Zeitungsartikel von 1966.

1969

Bild: Neuapostolische Kirche.

Mit dem Bau der Kirche wurde begonnen.

1970 wurde sie fertiggestellt.

Seit dem Herbst 2010 ist es die neue Heimat der “Brasilianischen Pfingstgemeinde”.

Die Kirche wurde mittlerweile abgerissen.

1970
Bild: Gernsheimer Straße.
In den siebziger Jahren wurde die Gernsheimer Straße gebaut und fertiggestellt.

1972

Postkarte aus Köln-Ostheim

1974

Gründung der Karnevalsgesellschaft

“Löstige Ostheimer”

Bild: Prinz Horst I. (Engels) im Jahre 1977

Die Gesellschaft existiert heute nicht mehr.

1976
Eröffnung der neuen Geschäftszeile (Sparkassenhaus) an der Ecke Frankfurter Straße und Rösrather Straße

1981
1981 wurde das Schulzentrum Ostheim eingeweiht

1988

Die Sportschützengesellschaft Köln-Ostheim 1963 e.V. feierte ihr
25jähriges Vereinsjubiläum.

1993

Gründung des Stammtisches “Ostheimer Hunnen”

Bild: Die Hunnentafel während des Hunnenlagers hinter dem Schulzentrum

1996
Bild: Das Rundhaus in Ostheim nach der Fertigstellung.
 
1996
Gründung des Fördervereins Ostheimer Karnevalsumzug e.V.



















© 2020 Sportschützengesellschaft Köln - Ostheim 1963 e.V.br> Kontakt Impressum Datenschutz