Geschichte Ostheims

Einleitung Mittelalter Frühe Neuzeit 1. Weltkrieg und Weimarer Republik 2. Weltkrieg Nachkriegszeit 1960 - 2000 2000 - heute

Nachkriegszeit

 

1947

Gründung des VDK (Ortsgruppe Ostheim)

1950
Die Zunahme der Einwohner in Ostheim begann. Von 1950 bis 1960 von knapp 3000 auf über 8900.
Die Saarsiedlung bestand schon vor dem Krieg. 1952-53 wurde die Postsiedlung erbaut. 1956-57 kam das heutige Badische Viertel hinzu. 1959 entstanden die Häuser um die evangelische Kirche sowie die Sozialsiedlung Alter Deutzer Postweg und 1960 vollendete die GAG die Häuser Buchheimer Weg bis Ruppuiner Straße.
1950
Die 50iger Jahre:

Die Jahrzehnte vergehen die Zeiten ändern sich und der Fortschritt nimmt seinen Lauf.
Somit ändert sich natürlich auch das Bild der "Frankfurter - Ecke Rösrather Straße" erneut, aber nicht zum letzten mal.
Alte Häuser werden abgerissen und durch neue ersetzt, oder müssen einem Parkplatz weichen da die Autos immer mehr werden.
Zum vergleich siehe die roten Sterne in den Bildern
oben 50iger Jahre unten 30iger Jahre.

1953
Bild: Grundsteinlegung der evangelischen Auferstehungskirche am 25. 7. 1953.
Im Hintergrund der fast unbebaute Hardtgenbuscher Kirchweg.
Die Einweihung fand am 21.3.1954 statt.
Quelle: Geschichte der evangelischen Kirchengemeinde Köln-Rath-Ostheim (2004) Seite 21 und 22.
 

1953
Bild: Vor der Einweihung des Fußballplatzes des SSV Ostheim hinter der Humboldtsiedlung.
Udo Meistrowitz und Wilfried Theis gratulieren mit Blumen.
Der bisherige Fußballplatz (heutige Ruppiner Straße) mußte wegen der neuen GAG-Siedlung abgegeben werden.

 

1954
Gründung des Bürgerverein Köln-Ostheim.
Er ging hervor aus dem 1952 gegründeten Ortsausschuss

1954
Gründung der ersten Kindersportgruppe der DJK Köln-Ostheim im Juli 1954
Die Fotos stammen aus dem Jahre 1955 und wurden uns von Frau Helga Fielenbach (DJK)
zur Verfügung gestellt.

 
 

1956
Bild: Abfahrt der Kinder zu den Ferienspielen mit der Linie “K” zum Königsforst.
Kaplan Lempfrid organisierte die Ostheimer Ferienspiele. . .

 
Bild: . . . die Kinder hatten ihren Spaß.

 
Bild: . . . die neue GAG-Siedlung im Jahre 1956

 

1957
Gründung des Kolpingvereins

 

1958
Einweihung der Offenen Tür auf dem Buchheimer Weg

1959
Bilder der Werntgenstraße mit der Annoapotheke, die sich damals dort befand.

 

Bilder der Werntgenstraße mit der noch heute präsenten Gaststätte “Ostheimer Hof”. Im Hintergrund der Lebensmittelladen “Konsum”.

 
Bilder der Werntgenstraße mit dem damaligen Kino “Regina”




















© 2020 Sportschützengesellschaft Köln - Ostheim 1963 e.V.br> Kontakt Impressum Datenschutz